1.Herren holt nen wichtigen Punkt im Spitzenspiel gegen Föhrste….

erstellt am: 12.09.2016 | von: Tobias Kiehne | Kategorie(n): Allgemein, Startseite

Es bleibt hochspannend im vorderen Tabellendrittel…. ! Im Spitzenspiel der 1.Kreisklasse Staffel B trennten sich der TSV Föhrste und der SV Freden in einem höchst ansehnlichen und toll besuchtem Derby verdient mit 1:1 !

Keeper Toschi ist gegen Föhrste stark gefordert....

Keeper Toschi ist gegen Föhrste stark gefordert….

Da auch Nordstemmen 2 „nur “ Remis spielte geht es an der Tabellenspitze auch künftig weiterhin sehr eng zu…! Nur ein Punkt bzw. das bessere Torverhältnis trennen die ersten Drei bis dato voneinander……

.... ausverkauftes Haus, weit mehr als 200 Zuschauer sahen sich das Spitzenspiel an

…. ausverkauftes Haus, weit mehr als 200 Zuschauer sahen sich das Spitzenspiel an

Wenn zwei Topteams aufeinander treffen ist halt zuweilen erst mal abtasten angesagt, so auch im mit weit mehr als 200 Besuchern gut besuchtem Spitzenspiel zwischen dem TSV Föhrste und dem SV Freden. Abwartend und zögerlich gestaltete sich die Anfangsphase, wenngleich der SV Freden das Zepter anfangs sicher in der Hand hielt und sein Spiel zunächst kontrolliert aufbaute und gestaltete…!

bild_04

Mit zunehmender Zeit aber machte sich der SV Freden das Leben mit internen Nörgelleien und Zuordnungsschwierigkeiten unnötig selbst schwer…..! Florian „Haaaabicht“ Kiehne hätte nach einem tollen Ballgewinn von Felix Metze beinahe das 1:0 geköpft…..! Aber eben nur beinahe, Kiehne ärgerte sich nur kurze Zeit später über den nicht erbrachten Pass seines Mitspielers und damit über seine Eigennützigkeit, ein Problem welches halt auftritt bei zu vielen guten Eigenspielern…..! Gegen Ende der 1. Halbzeit hatte der SV Freden allerdings Glück, 2 einfache Doppelpässe brachten den TSV – Stürmer wenngleich abgedrängt in eine aussichtsreiche Abschlussposition, er verzog zum Glück…

bild_02

In der 2. Hälfte baute der TSV Föhrste zunehmend starken Druck auf und ging folgerichtig – weil aus SV-Sicht zu defensiv und ängstlich agierend- mit 1:0 in Führung. Erst danach wachte der SV Freden wieder auf und spielte wieder nach vorne. Trainer Holger Wesche brachte auch frisches Blut auf dem Platz, was sich gleich bezahlt machte. Einen abgefälschten Schuss von Roman Probst konnte der TSV – Keeper nur klatschen lassen, Andreas Weber vollstreckte aus kürzester Distanz….! Ein eher glücklicher Ausgleichstreffer zu nem sicher guten Zeitpunkt, denn fortan war der Föhrster Druck gebrochen und das Spiel ausgeglichener …

bild_08

Am Ende, wenn auch viele SV-er im Vorfeld nen Auswärtssieg erhofft und erwartet hätten, so muss man gegen starke aber liebenswerte Föhrster froh sein noch nen Punkt geholt zu haben, die Gastgeber waren zu Hause mit zunehmender Spieldauer leider eindeutig die bessere Mannschaft…