Bolle Lamm feiert 65. Geburtstag

erstellt am: 25.10.2016 | von: Siggi | Kategorie(n): Allgemein

mannschaftsfotoWer kennt schon Wieland Lamm? Er ist eher unter dem Namen „Bolle Lamm“ bekannt…
… und wenn er den Rasenteppich des Fredener Stadions betrat, schnellte der Blutdruck seiner Gegenspieler in schwindelerregende Höhen! Er war schlicht und einfach der Erfinder der Blutgrätsche. Wenn Bolle zum Tackling ansetzte, hatte die Grasnarbe einige Schäden zu verzeichnen; der Greenkeeper hatte Schwerstarbeit zu verrichten.
Aber auch auf Fußballreisen zeigte Bolle sein großes Talent. So trat er in einer nordhessischen Disco als Spezialermittler auf, um als FBI-Agent Drogenfunde aufzusüren.
Auch einem Sportgetränk gegenüber war der rüstige Jubilar nicht abgeneigt, sodass er oft zu frühen Morgenstunden erst die Heimreise antreten konnte und trotzdem am folgenden Spieltag der überragende Akteur war.
Insgesamt ist Bolle vom SV mindestens vier Mal verabschiedet worden und feierte danach jedes Mal ein glänzendes Comeback.
Toll ist, dass Bolle bei SV-Heimspielen seines SV noch als Gast im Leinestadion begrüßt werden kann.
Eine seiner letzten Einsätze war vor etwa 20 Jahren in Eime, als die SV-Abwehr ein Gesamtalter von 185 Jahren aufwies. Der jetzige Stadionsprecher meinte: “ Bolle, die Lufthoheit haben wir, am Boden hilft der liebe Gott!“ Das Spiel ging unentschieden aus…
Wir wünschen dir, lieber Bolle, alles erdenktlich Gute, bleib so wie du bist.

Foto: Bolle, der 6. von links mit der Kapitänsbinde (obere Reihe)