Der SV Freden trauert um sein Ehrenmitglied Helmut Reinert….

erstellt am: 16.02.2018 | von: Tobias Kiehne | Kategorie(n): Allgemein, Startseite

Er wird uns fehlen, als rundherum toller und einfach nur sympathischer Mensch aber gerade auch als einer der letzten Fußballer einer aussterbenden Generation die ihren Verein wahrhaftig und mit wahrer Innbrunst liebten und tief im Herzen trugen…! Mit Helmut Reinert – der in der Nacht vom 2. auf den 3.Februar im Alter von 81 Jahren verstarb – verliert der SV Freden nicht nur einen treuen und stets großzügigen Freund sondern darüber hinaus einen mehr als ehrenwerten Kameraden der die rot-weißen Vereinsfarben des SV Freden früh in sein Herz schloss und sein Leben lang bis zum Schluss voller Stolz und Würde repräsentierte…! Unser Ehrenmitglied Helmut Reinert hat sein Leben dem Fußball und speziell dem SV Freden gewidmet und den Verein in vielerlei Hinsicht entscheidend mitgeprägt und mitgestaltet. Er und seine Persönlichkeit von großer Strahlkraft wird uns allen künftig fehlen…..!

Helmut wird 2007 aufgrund seiner unzähligen Verdienste zum SV-Ehrenmitglied ernannt…..

Der SV Freden dankt Helmut Reinert für all seine enormen Verdienste um den Verein und wird ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Ursula und dem Rest der Familie….!

Die Trauerfeier findet am Freitag den 16.02. statt, es wäre schön wenn viele SV-Anhänger Helmut die letzte Ehre erweisen würden…

Helmut Reinert ist ein echtes Fredener Urgestein. Am 2. November 1936 wurde er im Leinestädtchen geboren. Hier verbrachte er auch seine gesamte Schul- und Jugendzeit. In der Thermometerfabrik in Freden erlernte er den Beruf des Feinmechanikers, wo er auch Vorarbeiter wurde. Durch den Verkauf der Firma wechselte er 1972 zu den Alfelder Eisenwerken mit der Möglichkeit als Dreher umzuschulen. 1984 schloss die Firma ihre Tore, und Reinert ging wieder zurück in seine alte Firma nach Freden. 1991 ging er vorzeitig in den wohlverdienten Ruhestand.

Helmut bei seinem 70. Geburtstag im Rahmen seiner „SV-Familie“….

Exakt 62 Jahre ist Helmut Reinert mit dem Fußball verbunden. Bereits als 18 – Jähriger hat er für die Mannschaftsaufstellung der damaligen Jugendmannschaft des SV Freden Verantwortung übernommen. Schon nach vierjähriger Betreuer – Tätigkeit wurde er zum Jugendleiter gewählt. Dieses Amt hat er 22 Jahre lang bekleidet.

Einer der größten Fredener Erfolge, die Bezirksmeisterschaft der Jugend im Jahr 1966….

Drei Jahre lang war Helmut auch im Spielausschuss der Herren tätig, und vier Jahre hat er als Unparteiischer Junioren- und Herrenspiele im Altkreis Alfeld geleitet.

Kreismeister der 1. Herren 1969

1966 wurde Helmut im Altkreis Alfeld in den Kreisjugendausschuss gewählt, nach der Gebietsreform 1972 wechselte er mit nach Hildesheim. Dort war er als Staffelleiter der A- und B – Junioren verantwortlich.

Gleichzeitig war er zehn Jahre als Koordinator zwischen Jugendausschuss und Lehrausschuss im Fußballkreis tätig. 40 Jahre hat er als zuverlässiger und engagierter Mitarbeiter die Weichen im Juniorenfußball erfolgreich mit gestellt. Zahlreiche Ehrenzeichen wurden ihm im Laufe der Jahre ans Revers geheftet.

Helmut übergibt als Staffelleiter des NVF-Hildesheim 1999 dem Kreismeister SV Freden den Siegerpokal….

Helmut mit Detlef Winter (1.Vorsitzender NFV-Hildesheim)

Helmut nach dem leider knapp verlorenen Endspiel im Pokalendspiel der A-Jugend 2007

Für seine großen Verdienste im Juniorenfußball wurde Helmut mit der Goldenen Verdienstnadel des Fußballkreises geehrt. Der SV Freden ehrte ihn mit der Silbernen und der Goldenen Verdienstnadel.