Ehrenmitglieder feiern hohe Geburtstage

erstellt am: 04.11.2014 | von: Tobias Kiehne | Kategorie(n): Allgemein, Startseite

Der SV Freden gratuliert seinen Ehrenmitgliedern Karl Kolle (90) und Helmut Reinert (78) noch herzlich zu ihren hohen Geburtstagen und wünscht ihnen für die Zukunft nur das Beste.

Bild_10

Karl Kolle (90) und Helmut Reinert (78)

SV-Urgestein Karl Kolle feierte seinen 90.Geburtstag bereits am 17.Oktober in Hannover.
Karl spielte nach dem 2.Weltkrieg in der 2.Herren des SV Freden. Seit dem Jahr 1952 half er dem Verein als Funktionär, je nachdem wo er gerade gebraucht wurde. So übernahm Karl den Jugendleiterposten von Gustav Ottleben und gab ihn später an Helmut Reinert ab. Er selbst übernahm den Posten des 2.Vorsitzenden. 1975 übernahm Karl nach einjähriger Auszeit das Amt des Kassenwartes, das er stolze 16 Jahre ausübte. Er sah in seiner Amtszeit drei 1.Vorsitzende und sieben 2.Vositzende kommen und gehen. Im Jahr 1989 bekam Karl während des 70-jährigen Bestehens von Walter Horstmann die NFV – Verdienstnadel verliehen, zwei Jahre später wurde er vom SV Freden aufgrund seiner zahlreichen Verdienste für den Verein zum Ehrenmitglied ernannt.

Meisterfeier 1984: Die 1.Herrenmannschaft steigt in die Bezirksliga auf

Meisterfeier 1984: Die 1.Herrenmannschaft steigt in die Bezirksliga auf

 

70-jähriges Jubiläum: Karl Kolle gemeinsam mit Volker Schulze (1.Vorsitzender)

70-jähriges Jubiläum: Karl Kolle gemeinsam mit Volker Schulze (1.Vorsitzender)

 

Im Jahr 2013 wurde Karl für seine 70-jährige Mitgliedschaft geehrt

Im Jahr 2013 wurde Karl für seine 70-jährige Mitgliedschaft geehrt

Unser Ehrenmitglied Helmut Reinert beging am 2.November seinen 78.Geburtstag.
Bereits als 18-jähriger engagierte sich Helmut im Jugendbereich. Schon nach 4-jähriger Betreuer-Tätigkeit wurde er zum Jugendleiter gewählt. In seiner 22-jährigen hoch erfolgreichen Amtszeit errungen die Jugendmannschaften zahlreiche Erfolge und sammelten viele Titel.

Die 1.Jugendmannschaft des SV Freden wurde 1965 Herbstmeister der Jugendleistungsklasse "West" mit 19:3 Punkten und 51:23 Toren vor TuSpo Holzminden (17:5 Punkte). Die Aufnahme zeigt die Mannschaft nach dem Spiel gegen Vogelbeck, das Freden am Sonntag mit 8:0 gewann

Die 1.Jugendmannschaft des SV Freden wurde 1965 Herbstmeister der Jugendleistungsklasse „West“ mit 19:3 Punkten und 51:23 Toren vor TuSpo Holzminden (17:5 Punkte). Die Aufnahme zeigt die Mannschaft nach dem Spiel gegen Vogelbeck, das Freden am Sonntag mit 8:0 gewann

Drei Jahre lang war Helmut auch im Spielausschuss der Herren tätig, und 4 Jahre hat er als Unparteiischer Junioren- und Herrenspiele im Altkreis Alfeld geleitet.

Schönstes Geburtstagsgeschenk für den SV Freden Schon fünf Spielsonntage vor Ende der Serie 68/69 wurde der SV Freden Kreismeister. Die Tabellenführung wurde vom 1.Spielsonntag ab nicht abgegeben. Gerade rechtzeitig zum 50-jährigen Bestehen des Vereins hat die 1.Herrenmannschaft dem Verein ein schönes Geburtstagsgeschenk gebracht. In der nächsten Spielzeit wird der SV Freden in der Bezirksklasse West spielen. Das Bild zeigt die 1.Mannschaft mit Vorstandsmitgliedern und Betreuern nach dem Spiel gegen SV Warzen

Schönstes Geburtstagsgeschenk für den SV Freden
Schon fünf Spielsonntage vor Ende der Serie 68/69 wurde der SV Freden Kreismeister. Die Tabellenführung wurde vom 1.Spielsonntag ab nicht abgegeben. Gerade rechtzeitig zum 50-jährigen Bestehen des Vereins hat die 1.Herrenmannschaft dem Verein ein schönes Geburtstagsgeschenk gebracht. In der nächsten Spielzeit wird der SV Freden in der Bezirksklasse West spielen. Das Bild zeigt die 1.Mannschaft mit Vorstandsmitgliedern und Betreuern nach dem Spiel gegen SV Warzen

1966 wurde er in den Kreisjugendausschuss (Altkreis Alfeld) gewählt, nach der Gebietsreform 1972 wechselte er mit nach Hildesheim. Dort war er als Staffelleiter für die A-und B-Junioren zuständig. Gleichzeitig war Helmut 10 Jahre als Koordinator zwischen Jugendausschuss und Lehrausschuss im Fußballkreis tätig. 40 Jahre lang hat er als zuverlässiger und engagierter Mitarbeiter die Weichen im Juniorenfußball erfolgreich mit gestellt. Zahlreiche Ehrenzeichen wurden ihm im Laufe der Jahre ans Revers geheftet.

Bild_3

Helmut feierte 2006 im Kreise vieler SV-Freunde seinen 70.Geburtstag