Erstherrentrainer Alexander Schulze verlässt nach 10 Jahren den SV Freden

erstellt am: 26.06.2014 | von: Tobias Kiehne | Kategorie(n): Allgemein, Startseite

Unser langjähriger Herrentrainer Alexander (Alex) Schulze hat den SV Freden von 1919 e.V. Ende der Saison 2013/14 nach 10-jähriger Trainertätigkeit verlassen und wird künftig den Bezirksligisten TSV Deinsen trainieren. Innerhalb des letzten Jahrzehnts mit Alex hat sich eine tiefgründige, freundschaftliche Beziehung entwickelt, so ist es mehr als recht und angemessen die Zeit Revue passieren zu lassen und ihm gegenüber eine ihm zustehende, ehrerbietende Hommage zu erbringen.

Im Jahr 2004 wurde Alex von Manfred Junge gescoutet und auserkoren, er stieß damals dennoch  als Unbekannter zur Erstherrenmannschaft. „The first Contact“ war „far far away“ im schönen Bockenem, wenngleich er schon seine Jugend beim SV Freden verbrachte, und so mancher alteingesessene sich noch an ihn erinnerte, so war er doch relativ früh aus Freden verschwunden und spielte lieber  u.a.mit Elze und Duingen Bezirksliga. Halt immer schon ein Leistungstyp gewesen. Diesem Motto / Anspruch ist er sich bis heute treu geblieben.

Wer Alex kennt, von früher her wie heute, der weiß, dass er nur Vollgas kennt und immer auf einem Level von 150% arbeitet, läuft und fightet, ohne dass man es ihm anmerken würde. Klar war er damals, 2004, als Spielertrainer etwas spritziger als zuletzt jenseits der 40, jedoch, wer bis dato heranwachsenden Spielern unweit der 20er Paroli bieten und sich immer als Alternative aufdrängen kann, dem gebührt höchster Respekt. Thema Einstellung, zum Spiel, zum Sport, usw., wenn nur Alle solch einen Anspruch bzw. Niveau hätten, vieles wäre  besser.

Tja, wo sind wir sportlich nach 10 Jahren Alexander Schulze. Einen Aufstieg oder Titel, obwohl er bis zuletzt immer zum Greifen nah war, war uns leider bis zuletzt verwehrt gewesen. Aber, und das unterschreibe ich, das lag definitiv nicht am Trainer und hat andere Gründe.

Der SV Freden bedankt sich bei Alex für seine 10 Jahre währende, aufopferungsvolle Arbeit, und wünscht ihm privat, beruflich wie vor allem sportlich alles erdenklich Gute für die Zukunft !!!! Als höchst qualifizierter,  lizenzierter Trainer wirst du mit Sicherheit allen Mannschaften weiterhelfen können.

Er wird dem SV Freden als Freund und gern gesehener Gast glücklicherweise immer erhalten bleiben und sicherlich öfters den Weg nach Freden finden. Wir werden zusehen bald in der Bezirksliga zu spielen, dann können wir uns künftig sportlich messen und demonstrativ aufzeigen aus welchem Holz wir geschnitzt sind.

Alex, Freund, dir viel sportlichen Erfolg und gutes Gelingen in Deinsen !!!

01

Bild_002 Bild_003 Bild_004 Bild_005 Bild_006 Bild_007 Bild_008 Bild_009 Bild_010 Bild_011 Bild_012 Bild_013 Bild_014 Bild_015 Bild_016 Bild_017 Bild_018 Bild_019 Bild_020 Bild_021 Bild_022 Bild_023 Bild_024 Bild_025 Bild_026 Bild_027 Bild_028 Bild_029 Bild_030 Bild_031 Bild_032 Bild_033 Bild_034 Bild_035 Bild_036 Bild_037