JHV des SV Freden / Verein glänzt wieder mit tollem Geschäftsergebnis….

erstellt am: 19.02.2018 | von: Tobias Kiehne | Kategorie(n): Allgemein, Startseite

Der Sportverein Freden präsentiert im Rahmen einer gut besuchten Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Steinhoff neben einem ereignisreichen Jahresbericht voller Aktivitäten auch wieder ein außerordentlich gutes Kassenergebnis. Sportlich stehen sowohl der Herren-/Damenbereich als auch die Jugendabteilung sehr ordentlich da, gerade die Erstherrenmannschaft um Trainer Holger Wesche hat einen guten Start in die Kreisliga hingelegt und steht als Liganeuling aktuell im gesicherten Tabellenmittelfeld. Beeindruckend und begeisternd waren auch wieder die zahlreich durchgeführten Veranstaltungen im letzten Jahr…! Schnell voran schreiten tun die Planungen und Arbeiten für das 100-jährige Vereinsjubiläum des SV Freden im Sommer 2019, das vom 22. bis 24. Juni 2019 mit einem großen Zeltfest gefeiert werden soll.

SV-Präsident Holger Schubert berichtet der Versammlung….

Problemlos und schnell abgehandelt wurde die Jahreshauptversammlung des Sportverein Freden auch in diesem Jahr wieder. Es gab fast nur Gutes zu berichten, die Zahlen stimmen, alles gut beim SV von 1919 e.V.

Knapp 50 Mitglieder folgten der Einladung des Vorstandes und kamen im Vereinslokal Steinhoff zusammen. Neben den ordentlichen Mitgliedern begrüßte Holger Schubert (1.Vorsitzender) zusätzlich den SPD-Landtagsabgeordneten Volker Senftleben, den Gemeindebürgermeister Wolfgang Heimann sowie Dieter Hachfeld (1.Vorsitzender) und Joachim Kienzle (2.Vorsitzender) von der Turngemeinschaft Freden. Alle Ehrengäste überbrachten freundliche Grußworte und wünschten dem Sportverein weiterhin alles Gute und allem voran natürlich eine erfolgreiche Rückrunde.

Volker Senftleben (Mitglied des Niedersächsischen Landtages)

Wolfgang Heimann, Gemeindebürgermeister & SV-Mitglied

Dieter Hachfeld (1.Vorsitzender) und Joachim Kienzle (stellvertretender Vorsitzender) von der Turngemeinschaft Freden

In seiner Rede zum abgelaufenen Geschäftsjahr hatte Holger Schubert (1.Vorsitzender) überwiegend Gutes zu berichten. Wieder seien Starke Zahlen erwirtschaftet worden, so dass nicht nur der Umsatz deutlich gesteigert worden sei, sondern unterm Strich auch wieder ein stattlicher Gewinn erwirtschaftet worden wäre. Sportlich müssten alle Mannschaften im Herren- und Damenbereich in der Rückrunde noch wichtige Punkte für den Klassenerhalt sammeln. Nach dem Aufstieg der Erstherrenmannschaft in die Kreisliga und einem sehr ordentlichen Start in die neue Saison habe man zuletzt Punkte liegen lassen. Durch die vielen Nachholspiele stehe eine strapaziöse Rückrunde bevor. Man habe zur Winterpause sowohl Zu- als auch Abgänge zu verzeichnen. Die Trainer – Holger Wesche (1.Herren) und Andrè Rittierott & Sascha Lange (2.Herren SG Freden/Hörsum) hätten aber hervorragende Arbeit geleistet. Im Jugendbereich sei im Sommer wieder die Fußballschule vom Kooperationsverein Hannover 96 zu Gast in Freden gewesen, die bei allen Kindern für große Begeisterung und strahlende Gesichter gesorgt hätte. Großen Schaden hätte der letzte Sturm angerichtet, das Gästeauswechselhäuschen und einige Werbebanden müssten repariert werden. Zusätzlich werde der SV Freden in sehr absehbarer Zeit in ein neues Kassierer- und Verkaufshäuschen investieren müssen. Für großes Unverständnis und Ärgernis sorge der Umstand des Vandalismus auf dem Sportgelände, kaputt geschlagene Flaschen würden ein großes Verletzungspotential bei den Spielern darstellen. Rügen musste der Vorsitzende abschließend aber auch seine Mannschaften, die Ausgaben für Strafen hätten traurigerweise einen neuen Höchststand erreicht, was nicht hinnehmbar sei und sich schnell wieder bessern müsse.

Im Anschluss wurden verdiente Mitglieder des Sportvereins aufgrund ihrer Treue zum Verein ausgezeichnet:

Für 25-jährige Mitgliedschaft: Arne Beck, Lars Brunotte, Harald Jahnke, Eckhardt Keuntje, Wilfried Luks, Karsten Schubert

Für 40-jährige Mitgliedschaft: Mike Severidt, Bernd Hennecke, Frank Pensel

Für 50-jährige Mitgliedschaft: Bruno Henke

Für 60-jährige Mitgliedschaft: Dieter Fischer, Konrad Kruskop

Für 65-jährige Mitgliedschaft: Erich Jördens

Alle Geehrten versammelt zum Gruppenfoto

Erich Jördens wurde für 65-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt

Ein voller Erfolg sei der neu gegründete Förderverein des SV Freden berichtete Siggi Kraft den interessiert zuhörenden Anwesenden am Ende der Versammlung. Viele Mitglieder, Privatleute und Freunde des SV Freden würden den Verein unterstützen. Zwar sei wie überall und imer noch Luft nach oben, aber wenn man die Aktivitäten und die Resonanz an den Veranstaltungen des Fördervereins (Besuche von Bundesligaspielen, Neujahrsempfang etc.) betrachten würde und bewerten müsste, dann könne man nur von einem vollen Erfolg sprechen. Auch für das kommende Geschäftsjahr seien wieder tolle Events geplant…!