Neuer Komfortbereich in der Coaching-Zone

erstellt am: 24.08.2014 | von: Tobias Kiehne | Kategorie(n): Allgemein, Startseite

Der SV Freden ist derzeit nicht zu bremsen. Fast wöchentlich finden momentan ehrenamtliche Arbeitseinsätze statt um den Verein kontinuierlich nach vorne zu bringen. Am gestrigen Sonnabend wurden auf dem schönen A-Platz die alten kleinen Häuschen für die Auswechselspieler gegen größere ausgetauscht. Sowohl der gastgebende SV Freden als auch die künftigen Gäste werden von nun an also deutlich mehr Komfort im Fredener Stadion vorfinden. Auch optisch gesehen wurde eine auf den ersten Blick sichtbare Aufwertung vorgenommen.

Neue Häuschen nackig

Neue Häuschen nackig

Die Häuschen wurden von unserem handwerklich geschicktem Vereinskollegen Detlef „Späne“ Körner vorgefertigt. Danach machte er sich in weiser Voraussicht schnell aus dem Staub um seinen wohlverdienten Urlaub an der Ostsee anzutreten und (wahrscheinlich) den Fängen von Baumeister Carsten Klaus zu entfliehen.

Dieser wiederum organisierte in alt bekannter Manier einen fähigen Arbeitstrupp, so dass die Häuschen eine schöne, ordnungsgemäße Wellblechummantelung verpasst bekamen. Den Arbeitern Carsten Klaus, Malte Klaus, Markus Bullach, Patrick „Hotte“ Streichert, Lars und Tom Keller ein herzliches Dankeschön für die erfolgten Arbeiten, die dem Antlitz des Geländes sicherlich gut taten.

Neue Häuschen mit Verkleidung

Neue Häuschen mit Verkleidung

 

Das Arbeiter-Team Carsten Klaus, Malte Klaus, Patrick Streichert, Markus Bullach (es fehlen auf dem Foto Lars und Tom Keler)

Das Arbeiter-Team
Carsten Klaus, Malte Klaus, Patrick Streichert, Markus Bullach (es fehlen auf dem Foto Lars und Tom Keller)