SV Alfeld gewinnt das Sommerturnier des SV Freden

erstellt am: 16.07.2018 | von: Tobias Kiehne | Kategorie(n): Allgemein, Startseite

Die Sportvereinigung Alfeld gewinnt den Helmut Reinert-Wanderpokal des so in der Form erstmals ausgetragenen Sommerturniers des Sportvereins Freden, das im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen wurde. Dank gilt dem Autohaus Kerkau für die großzügige Stiftung des Wanderpokals und ganz besonders Frank Brunotte & seinem Team für die Verköstigung .

Gewinner des Helmut Reinert – Wanderpokals 2018: Die SV Alfeld

Die spielstarken Alfelder um Trainer Alexander Schulze stellten die spielstärkste Mannschaft des Turniers und verwiesen mit der SVG Einbeck 05 den am Ende punktgleichen Klassenkonkurrenten aus dem Bezirk Braunschweig auf den 2. Platz. Gastgeber SV Freden wurde vor der SG Sibbesse/Eberholzen/Westfeld Dritter ! Im Rahmen des Turniers gewann die Damenmannschaft des SV Freden mit 1:0 gegen die höherklassigere Mannschaft der SG Westfeld/Sehlem und die Alte Herren mit 3:0 gegen den TSV Warzen. Auf große Resonanz stieß auch das vereinseigene Juxturnier, das für reichlich Spaß und viel Freude sorgte.

Die Damen gewannen 1:0 gegen Westfeld/Sehlem

Schirigespann und Anheizer beim Juxturnier

Teilnehmer des lustigen Juxturniers

Gruß an dieser Stelle an Hans und seine Familie, die extra aus Amerika einflogen um dabei sein zu können… 🙂

Die Ergebnisse im Überblick:

Freden – Einbeck: 1:4

Föhrste – Sibbesse/Eberholzen/Westfeld: 1:2

Alfeld – Föhrste: 5:0

Freden – Sibbesse/Eberholzen/Westfeld: 3:3

Einbeck – Alfeld: 0:0

Freden – Föhrste: 4:3

Sibbesse/Eberholzen/Westfeld – Einbeck: 0:3

Freden – Alfeld: 0:6

Föhrste (nicht angetreten) – Einbeck: 0:5

Alfeld – Sibbesse/Eberholzen/Westfeld: 7:1

Hochwertigen Fußball, tolle Mannschaften und brisante Derbys bekamen die Zuschauer im Rahmen des Sommerturniers des SV Freden zu sehen. Durchweg schönes, sonniges Wetter und ein attraktiver Spielplan spielten den Verantwortlichen dabei in die Karten.

Treue Fans des SV Freden….!

Eröffnet wurde das Turnier mit dem Aufeinandertreffen des gasgebenden SV Freden mit der SVG Einbeck 05. Die Einbecker präsentierten sich dabei letztendlich spielstärker und vor allem spritziger. Natürlich fand das Turnier inmitten der sowieso strapaziösen Saisonvorbereitung statt, so dass so mancher Spieler sicher auch mit müden Muskeln ins Spiel gingen. Am Ende gewann Einbeck deutlich mit 4:1! Im zweiten Samstagsspiel gewann die neuggründete SG Sibbesse/Eberholzen/Westfeld gegen die feldüberlegenen Föhrster mit 2:1, dabei bestrafte die SG eiskalt einen Torwart- und einen Abwehrfehler seitens der Föhrster.

Das Aufeinandertreffen zwischen dem SV Freden und der SVG Einbeck 05 eröffnete das Pokalturnier des SV Freden

Vor dem Spiel überreichte Uwe Mäuselein SV-Spielführer Malte Bantje einen teuren Spielball…! Unser Dank gilt den Sponsoren Uwe Mäuselein und Günter Hubrich

Der zweite Turniertag brachte dann eine weitere Überraschung. So verspielten die Fredener einen sicheren und eigentlich nie gefährdeten 3:0 – Vorsprung und mussten sich am Ende mit einem Remis begnügen.

Mit Einbeck und Alfeld standen sich am Montag die beiden spielstärksten Mannschaften gegenüber. Alfeld war zwar stark überlegen, allerdings fehlte die entscheidende Idee im letzten Drittel. Die Folge, überhastete Abschlüsse und verweifelte Distanzschüsse. Die Einbecker verdienten sich hingegen mit ihrer starken Defensivarbeit den einen Punkt.

 

Am Ende dominerte der Bezirksligist SV Alfeld das Turnier und gewann zurecht den Helmut Reinert – Wanderpokal.

Fazit aus Fredener Sicht: Das Turnier war super, die Zuschauerbeteiligung ist ausbaufähig, und sportlich….! Das Team von Holger Wesche hat gerade so die Kreisliga gehalten. Das Spiel gegen Einbeck begann gut, nach etwa 20 Minuten kippte das Spiel allerdings zugunsten der Gäste. Am Ende brach man ein, das 1:4 hätte ein wenig knapper ausfallen dürfen bzw. müssen. Gegen Sibbesse/Eberholzen/Westfeld lag man früh 3:0 vorn, hätte noch 5 Tore nachlegen können und spielt am Ende 3:3, spricht für sich, daher ohne Kommentar meinerseits. Gegen dezimierte Föhrste schoss man mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer und gegen den haushohen Favouriten SV Alfeld verlor man mit ner Notelf deutlich aber naürlich zu hoch mit 6:0. Die Mannen von Trainer Holger Wesche sollten also von Anfang an Vollgas geben in der Kreisliga….!

Die Spielführer der Siegermannschaften mit Holger Schubert (1.Vorsitzender SV Freden)

Der Wanderpokal geht nach Alfeld

Gewinner des Helmut Reinert – Wanderpokals 2018: Die SV Alfeld