Hugo Kiehne Cup

SSV Nörten – Hardenberg gewinnt Hugo Kiehne – Cup  ,SV Alfeld wird Zweiter

Spannende Spiele, packende Zweikämpfe und viele Tore machten das hochkarätig besetzte Hallenfußballturnier des SV Freden zu einem echten Erlebnis für die vielen Zuschauer auf den Rängen. Der am Sonntagnachmittag in der Sporthalle an der Maschstraße ausgetragene Hugo Kiehne – Cup für höherklassige Mannschaften begeisterte von Beginn an, da die Mannschaften auf dem Parkett sofort richtig Gas gaben und die Fans mit reichlich Toren verwöhnten.

Den begehrten Wanderpokal des SV Freden gewann die Mannschaft des SSV Nörten – Hardenberg, die sich im Endspiel gegen die 1.Mannschaft des SV Alfeld im 9 – Meter – Schießen durchsetzen konnte und am Ende einfach mehr Glück auf ihrer Seite hatte. Das nötige Glück hatte der Landesligist zuvor im Halbfinale gegen die stark aufspielende eigene A-Jugend, die einen schönen, technisch versierten Fußball spielte und folgetechnisch ungeschlagen Gruppenerster wurde. In einem leidenschaftlichen und durch Biss geprägten Halbfinale zwischen den beiden Alfelder Mannschaften war bei der A-Jugend kein Respekt gegenüber den Herren zu erkennen, so dass sich ein ausgeglichenes Spiel entwickelte und reichlich Großchancen auf beiden Seiten vorhanden waren. Der Nachwuchs trotzte den gestandenen Herrenspielern zumindest ein Unentschieden ab und unterlag erst im 9 – Meterschießen. Im anschließenden Spiel um Platz 3 konnte die A – Jugend das 9 – Meterschießen gegen den MTSV Eschershausen für sich entscheiden.

Der gastgebende SV Freden startete schlecht ins eigene Turnier und musste gleich zu Beginn eine Klatsche gegen den Duinger SC verdauen. Nach einem ehrenwerten Unentschieden gegen den SV Alfeld und einem verdienten Sieg gegen den späteren Halbfinalisten MTSV Eschershausen wurde das für das Weiterkommen entscheidende Spiel gegen den TSV Sibbesse knapp verloren. Ein besonderes Lob sprach Turnier – Organisator Ingo Altmann (Spielausschussvorsitzender) der dritten Mannschaft des VfB Bodenburg aus, die kurzfristig für den absagenden FC Kreiensen / Greene eingesprungen ist und sich trotz des krassen Klassenunterschieds kämpferisch und fair. Die Siegerehrung nahmen Wilfried Luks (1.Vorsitzender) und Ulrike Picke (Geschäftsführerin) vor.

Siegerehrung Hugo Kiehne Cup

Gruppenfoto (Wilfried Luks und Ulrike Picke mit den Mannschaftsführern), es fehlt der Kapitän des MTSV Eschershausen

Bild_12

Begegnung Alfeld Freden (Gabi Fritz SV Freden macht Kung Fu)

Endrunde:

1. Halbfinale
SV Alfeld A-Jugend – SV Alfeld 2:3 nach 9-Meter-Schiessen

2. Halbfinale
MTSV Eschershausen – SSV Nörten-Hardenberg 1-2

Spiel um Platz 3
SV Alfeld A-Jugend – MTSV Eschershausen 5-4 nach 9-Meter-Schiessen

Finale
SV Alfeld – SSV Nörten-Hardenbrg 2-4 nach 9-Meter-Schiessen

Platzierung nach der Endrunde:

1. SSV Nörten-Hardenberg
2. SV Alfeld
3. SV Alfeld A-Jugend
4. MTSV Eschershausen