Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung 2013

Holger Schubert zum neuen 1.Vorsitzenden gewählt, Wilfried Luks zum Ehrenvorsitzenden gewählt, Ehrenmitglied Karl Kolle 70 Jahre im Verein

Auch wenn keine Tränen flossen, so war es doch ein emotionaler Moment als Wilfried Luks im Rahmen der Jahreshauptversammlung des SV Freden das Kommando nach 14 Jahren an der Spitze des Vereins an Holger Schubert übergab und damit eine neue Ära beim Sportverein einläutete. Nach genau 30 Jahren Vorstandsarbeit, davon 18 beim SV Freden, war es für Luks an der Zeit den Vorsitz abzugeben und künftig in ruhigeren Wassern zu fahren. Im Laufe des Abends wurde er für seine enormen Verdienste um den Sportverein von der Versammlung einstimmig und unter großem Applaus zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Auch für Knut Bantje, seit 2001 zunächst als Jugendleiter und später dann als 3.Vorsitzender beim SV Freden tätig, war es an der Zeit kürzer zu treten und mit dem am Abend gewählten Nachfolger Markus Bullach frischen Wind in den Vorstand zu bringen. Neben den jetzt vollzogenen Wahlen, die das Ende eines bereits im letzten Jahr eingeleiteten umfassenden Führungswechselprozesses bedeuteten, wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung auch wieder langjährige Vereinsmitglieder für ihre Treue zum Verein ausgezeichnet. Für seine sage und schreibe 70-jährige Vereinsmitgliedschaft wurde Ehrenmitglied Karl Kolle geehrt. Die Auszeichnung fand altersbedingt bereits im Vorfeld der Versammlung bei ihm zu Hause statt.

Deutlich mehr Mitglieder als sonst konnte Wilfried Luks (1.Vorsitzender) zur diesjährigen bereits im Vorfeld als ereignisreich deklarierter Jahreshauptversammlung im Hotel Steinhoff begrüßen. Im Anschluss ehrten er und Geschäftsführerin Ulrike Picke die Jubilare und einige sich verdient gemachte Mitglieder. Für 25-jährige Mitgliedschaft im SV Freden wurden Thomas Amelung und Thomas Picke ausgezeichnet. Bereits 40 Jahre im Verein sind Hartmut Biel, Uwe Probst und Peter Wunnenberg. Das halbe Jahrhundert voll hat Ingo Fiebig, der ebenso wie Erich Jördens für seine stolze 60-jährige Mitgliedschaft mit großem Applaus der Mitglieder bedacht wurde. Der SV vergab aber auch wieder Auszeichnungen für besondere Leistungen. SV – Urgestein Karl Gerhard Baehre wurde für seine zahlreich errungenen Siege im Rahmen des Silvester – Cups und Horst Armbrecht für seine 40-jährige Schiedsrichtertätigkeit geehrt. Für ihren fleißigen Einsatz rund um den Verein wurde zur Freude der Mitglieder auch die Frauenmannschaft ausgezeichnet.

Es folgte der letztmalig von Wilfried Luks vorgetragene Bericht des 1.Vorsitzenden, der diesmal etwas umfassender ausfiel und im Vorfeld mit großer Spannung erwartet wurde. Nach den schnell aufgezählten Höhepunkten wie Hallenturniere und Vereinsvergnügen hielt der scheidende Vorsitzende Rückschau und resümierte in einer Art Rechenschaftsbericht über seine „Dienstjahre“ im Vorstand des SV Freden. Als er 1994 für vier Jahre den Posten des 2.Vorsitzenden übernahm, habe er sich verstärkt um die Jugendabteilung des Vereins gekümmert und sie versucht mit mehr finanziellen Mitteln auszustatten. In dieser Zeit habe sich auch eine Truppe gefunden, die ein enges Zusammengehörigkeitsgefühl an den Tag legte und die Bereitschaft zeigte etwas für den Verein zu tun. In seiner Zeit als Vorsitzender sei der Verein in ruhiges Fahrwasser gebracht worden und das Ansehen und der Respekt bei der Bevölkerung in Freden und Umgebung gemehrt worden. So konnte der SV Freden in seiner Amtszeit viele prominente Gästemannschaften wie Gornic Zabrze (1.polnische Liga), FC Bohemiens Prag, FK Teplice, Lok Sofia, MSV Duisburg oder auch die Nationalmannschaft Kubas in Freden begrüßen. Dem neuen Vorstand wünschte Luks abschließend viel Fingerspitzengefühl, Durchsetzungsvermögen und immer genügend mit Herz dabei seiende Sporttreibende.
Er wolle seine ganze Energie für den Sportverein einsetzen, versprach Holger Schubert direkt nach seiner Wahl zum neuen 1.Vorsitzenden. Er werde aber nichts versprechen, was er nicht halten könne. Deswegen müsse man schauen was möglich ist. Neben dem neuen 3.Vorsitzenden Markus Bullach wurden die Vorstandsmitglieder Bernd Heimann (Kassenwart) und Ralf Ernemann (Jugendausschussvorsitzender) einstimmig wieder gewählt. Carsten Klaus wird den Jugendleiter künftig bei seinen Aufgaben als Stellvertreter unterstützen. Neu in den Ältestenrat gewählt wurden Walter Schmidt und Siggi Kraft.

Tobias Kiehne (2.Vorsitzender), Holger Schubert (1.Vorsitzender), Markus Bullach (3.Vorsitzender), Knut Bantje (verabschiedeter 3.Vorsitzender), Wilfried Luks (verabschiedeter 1.Vorsitzender), Ulrike Picke (Geschäftsführerin) und Bernd Heimann (Kassenwart)

Tobias Kiehne (2.Vorsitzender), Holger Schubert (1.Vorsitzender), Markus Bullach (3.Vorsitzender),
Knut Bantje (verabschiedeter 3.Vorsitzender), Wilfried Luks (verabschiedeter 1.Vorsitzender), Ulrike Picke (Geschäftsführerin) und Bernd Heimann (Kassenwart)

Geehrte unter sich: Roman Probst stellvertretend für seinen Vater Uwe (40 Jahre im Verein), Thomas Amelung (25), Ulrike Picke (Geschäftsführerin), Peter Wunnenberg (40), Lisa Schmidt (stellvertr. Frauenmannschaft), Ingo Fiebig (50), Mona Skandera (stellvertr. Frauenmannschaft), Horst Armbrecht (40 Jahre Schiedsrichter), Wilfried Luks (1.Vorsitzender), Erich Jördens (60) und Kalle Baehre (Erfolge Silvestercup)

Geehrte unter sich: Roman Probst stellvertretend für seinen Vater Uwe (40 Jahre im Verein), Thomas Amelung (25), Ulrike Picke (Geschäftsführerin), Peter Wunnenberg (40), Lisa Schmidt (stellvertr. Frauenmannschaft), Ingo Fiebig (50), Mona Skandera (stellvertr. Frauenmannschaft), Horst Armbrecht (40 Jahre Schiedsrichter), Wilfried Luks (1.Vorsitzender), Erich Jördens (60) und Kalle Baehre (Erfolge Silvestercup)

Bernd Heimann (Kassenwart) und Wilfried Luks (1.Vorsitzender) zeichnen Ehrenmitglied Karl Kolle für sein 70-jähriges Jubiläum aus

Bernd Heimann (Kassenwart) und Wilfried Luks (1.Vorsitzender) zeichnen Ehrenmitglied Karl Kolle für sein 70-jähriges Jubiläum aus

Mit großem Dank aus dem Ältestenrat verabschiedet wurden Rolf Hauenschild und Jürgen Sue. Neu dabei sind Walter Schmidt und Siggi Kraft.

Mit großem Dank aus dem Ältestenrat verabschiedet wurden Rolf Hauenschild und Jürgen Sue. Neu dabei sind Walter Schmidt und Siggi Kraft.