Wieder ein gemütlicher & gut besuchter Weihnachtsumtrunk

erstellt am: 19.12.2017 | von: Tobias Kiehne | Kategorie(n): Allgemein, Startseite

Zum dritten Mal in Folge luden die Freiwillige Feuerwehr und der Sportverein Freden zum gemütlichen öffentlichen Weihnachtsumtrunk ein, und wieder kamen zahlreiche Besucher zum Gerätehaus an der Sülbachstraße bzw. dem Schulhof davor um ein paar schöne gemeinsame Stunden miteinander zu verbringen.

Jannis zeigt stolz seine ergatterte Tüte vom Weihnachtsmann….

Erstmals mit dabei und sichtlich begeistert war auch der Landtagsabgeordnete Volker Senftleben…!

Auch Volker Senftleben (Landtagsabgeordneter) war begeistert….

Wie gewohnt wurde im Vorfeld wieder alles hübsch weihnachtlich geschmückt – den Hof säumten viele Tannen mit funkelnden Lichterketten sowie wärmespendende Feuertonnen – so dass die Besucher ein sehr schönes Ambiente vorfanden und sich dort auch sichtlich sehr wohl fühlten. Und auch das kulinarische Angebot ließ keine Wünsche offen – Waffeln bis hin zu leckeren Grillsachen sowie einem breiten Sortiment an köstlichen Getränken fanden reichlich Abnehmer. Erstmals waren auch die Kartoffelfreunde mit dabei, ihre angebotenen Kartoffelpuffer mit Apfelmus waren heiß begehrt. Das familienfreundliche Event hatte aber auch für die zahlreichen Kinder wieder eine Überraschung parat – mit bimmelnden Glockengeläut angekündigt schaute zur Freude der kleineren Besucher der Weihnachtsmann vorbei und überreichte jedem Kind eine „Bunte Tüte“, die sie mit funkelnden Augen so dann auch gleich vernaschten.

Der Weihnachtsmann hatte wieder alle Hände voll zu tun….

Erfreut und glücklich über den Verlauf des erst nach Mitternacht endenden Events zeigten sich dementsprechend die Organisatoren, Holger Schubert (1.Vorsitzender SV Freden), Holger Schmidt (Ortsbrandmeister), Tobias Kiehne (2.Vorsitzender SV Freden) und Sebastian Kiehne (Freiwillige Feuerwehr). Sie danken allen Helfern für ihre Unterstützung und weisen darauf hin, den „Öffentlichen Weihnachtsumtrunk“ aufgrund der starken Nachfrage auch weiterhin den Sonnabend vor dem 3. Advent stattfinden lassen zu wollen.